Category Archives: gmbh kaufen mit 34c

Köln (ots) – Bundesweit machen Betroffene am Tag der Gehörlosen (24.09.2017) darauf aufmerksam, mit welchen Kommunikationsbarrieren sie in Alltagssituationen konfrontiert sind. Der ACV Automobil-Club Verkehr hat sich der Herausforderung angenommen, wie gehörlose Menschen Hilfe bei einer Autopanne holen.

Für Hörgeschädigte und sprachbehinderte Menschen hat der Automobilclub deshalb den Pannenhilferuf vereinfacht. Der ACV bietet einen barrierefreien Notruf an, bei dem im Schadenfall der Pannendienst per App angefordert und die Kommunikation mit der Notrufzentrale über die Chat-Funktion abgewickelt wird.

Einfache Lösung bei Autopanne für Hör- und Sprachbehinderte

Im Armaturenbrett leuchtet eine Lampe auf, der Motor stottert und die Fahrt endet am Straßenrand: In dieser Situation greifen betroffene Autofahrer zum Telefon und wählen die Notrufnummer ihres Automobilclubs, der umgehend einen Pannendienst organisiert. Für 80.000 gehörlose Menschen in Deutschland ist das unmöglich. Mit der barrierefreien Pannenhilfe-App nehmen hör- und sprachbehinderte Menschen jetzt sorgloser am Straßenverkehr teil.

So funktioniert der barrierefreie Pannennotruf

Im Schadenfall fordert der Nutzer die Pannenhilfe in der ACV Co-Pilot App per Knopfdruck an. Dabei werden seine persönlichen Daten, die er bei der Erstanwendung hinterlegt hat, sowie sein aktueller Standort, der automatisch über GPS ermittelt wird, an die Notrufzentrale weitergeleitet.

Die Kontaktaufnahme der Notrufzentrale erfolgt umgehend per Chat-Funktion und ein Servicemitarbeiter kümmert sich um den Fall und steht für alle Fragen bereit. Über Statusmeldungen in der App bleibt der Nutzer während des Vorgangs immer auf dem Laufenden und wird zum Beispiel darüber informiert, wann das Pannendienstfahrzeug zum Schadenort unterwegs ist.

Zudem bietet die App interaktive Hilfe bei der Unfallaufnahme und verfügt über eine Tankstellensuche.

Die ACV Co-Pilot App steht für ACV Mitglieder kostenlos im Google Play Store für Android-Smartphones sowie im iTunes Store für iOS-Smartphones zur Verfügung.

ACV Pannenhilfe für Gehörlose – erklärt im Videoclip

Wie der Pannennotruf per App und die barrierefreie Kommunikation mit der ACV Notrufzentrale funktionieren, erklärt eine Gebärdendolmetscherin in einem eigens produzierten Videoclip (mit Untertiteln). Das Video steht in zwei Versionen zur honorarfreien Verwendung für die Einbindung auf Facebook, Websites oder Blogs zur Verfügung.

Video (Langfassung 3 min.) auf YouTube https://www.youtube.com/watch?v=8mZe9bHmPSM

Video (Kurzfassung 1 min.) auf YouTube https://www.youtube.com/watch?v=EWOcOv3Jq7E

Pressekontakt:

Annabel Brückmann,
Pressesprecherin, brueckmann@acv.de
ACV Automobil-Club Verkehr,
Theodor-Heuss-Ring 19-21, 50668 Köln,
Tel.: 0221 – 91 26 91 58
Fax: 0221 – 91 26 91 26

  Nachrichten


Tag der Gehörlosen (24.09.2017)
ACV bietet barrierefreien Notruf bei einer Autopanne
gmbh verkaufen kaufen

Preisgekröntes Bauernhaus / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/67061 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/LBS Hessen-Thüringen/Merle Stankowski Atelier“

Frankfurt/Erfurt (ots) – Wie wollen wir künftig wohnen? Jeder Mensch hat dazu eigene Wünsche und Vorstellungen. Deshalb suchten die Landesbausparkassen (LBS) und die Zeitschrift „DAS HAUS“ beim diesjährigen Bauherren-Wettbewerb „DAS GOLDENE HAUS“ deutschlandweit nach den Traumhäusern der Deutschen. Unter dem Motto „Gut geplant: Wir wohnen nachhaltig und smart“ bewarben sich 83 Bauherren, um mit individuell geplanten Grundrissen, besonderen Raumlösungen und klugen Details zu überzeugen. Unter den Einsendungen vergab die Jury zwei Hauptpreise, vier Sonderpreise sowie zwei Anerkennungen. Eine der Anerkennungen geht nach Thüringen an Dr. Horst Mentrup und Ursula Schiwon-Mentrup, die ihr 2011 erworbenes Bauernhaus umfassend modernisieren ließen. Den Auftrag übergaben sie an das Jenaer Architekturbüro „Merle Stankowski“, zu dessen Gründern ihre Tochter Lina Mentrup gehört. Diese weckte mit ihren Partnern Julia Franziska Steffen und Mauricio Albertoni das ruinöse Haus aus dem Dornröschenschlaf. Der Jury des „GOLDENEN HAUSES“ war diese Leistung einen Anerkennungspreis wert, der mit 1.000 Euro dotiert ist. Heute ist das Objekt das Schmuckstück von Seitenbrück, einem 80-Einwohner-Dorf in der Nähe der Porzellanstadt Kahla.

Ländlicher Lebensraum wiederentdeckt

In den Städten explodieren die Baupreise und Mieten. Gleichzeitig wächst auf dem Land der Leerstand. Viele Experten plädieren in dieser Situation einseitig für innerstädtische Nachverdichtung. Das Seitenbrücker Projekt des Büros „Merle Stankowski“ zeigt dagegen, wie ländlicher Lebensraum bewahrt und an moderne Bedürfnisse angepasst werden kann. Das Bauherren-Paar Mentrup hatte sich vor sechs Jahren spontan in den kleinen Ort verliebt. Kein Wunder, denn mit seinen zahlreichen behutsam restaurierten Fachwerkhäusern und historischen Bauten wie der Brunnenstube ist er ein harmonisches unzerstörtes Ensemble und auch ein beliebtes Ausflugsziel. So wuchs bei Horst und Ursula Mentrup der Wunsch, hier etwas Eigenes zu erwerben, das dann zum Zuhause für die dreiköpfige Familie ihrer in Jena berufstätigen Tochter wurde. Das Bauernhaus aus dem 18. Jahrhundert ist typisch für die regionale Bauweise. „Als wir uns das Objekt und die anderen Häuser im Dorf zum ersten Mal ansahen, war schnell klar, dass Fugen hier ein weit verbreitetes Gestaltungsmittel sind“, erinnert Lina Mentrup sich im Rückblick. „Auch unser Objekt trägt auf einem massiven Steinsockel das Obergeschoss als Fachwerkkonstruktion. Es entsteht zwangsläufig eine Fuge, in der verschiedene Materialien aufeinander treffen und verbunden werden müssen.“ So erhielt das erste große Projekt des jungen Architekturbüros seinen Namen: Fuge No. 1.

Alte Substanz nachhaltig erneuert

Die Fuge entwickelte sich zum Leitmotiv für den Entwurf. Massive Bauweise trifft auf Leichtbauweise. Alte Substanz wurde respektvoll weiterentwickelt und an heutige Wohnideale angepasst. Als Baustoffe dienten natürliche und nachwachsende Materialien. „Theoretisch lässt sich das Haus zu 95 Prozent wieder der Natur zurückführen“, erklärt Julia Franziska Steffen, Partnerin im Architekturbüro. Die Dämmung besteht aus Lehmleichtsteinen und Hanf, die Wände sind mit Lehm verputzt. Für die Möbel und Ein- bzw. Ausbauten wurden Dreischicht-Fichten-Platten verwendet. Diese Massivholzplatten aus einzelnen, miteinander verleimten Holzlamellen haben den Vorteil, dass sie kaum arbeiten, weil dem Holz so die natürliche Spannung genommen ist.

Ungewöhnliche Lösungen

Der Grundriss des alten Hauses erwies sich als überraschend modern: auf jeder Giebelseite ein Raum und in der Mitte der Versorgungs- und Erschließungskern. Heute liegt im Erdgeschoss zur Straße hin das Esszimmer mit über Eck angeschlossener Küche. Richtung Garten lässt sich das Wohnzimmer mit einer großen doppelflügeligen Tür öffnen. Im Obergeschoss schlafen an der einen Giebelseite die Eltern, am anderen Ende das Kind. In der Mitte befinden sich Treppe und Bad. Ungewohnt sind die Ausblicke, die sich den Bewohnern bieten: Die Fenster des Obergeschosses wurden im Kniestock eingesetzt, zwischen Holzbalkenboden und Dachschräge. Aus dem Bett bietet sich Langschläfern der direkte Blick ins Grüne, und auch spielende Kinder freuen sich über den Ausblick.

Beitrag zur Stärkung regionaler Identität

Alt und Neu stehen bei Fuge No. 1 gleichberechtigt nebeneinander. „Wir haben die traditionelle dörfliche Bauweise bewusst aufgegriffen und fortgeführt“, erläutert Mauricio Albertoni, ebenfalls Partner bei „Merle Stankowksi“, das Konzept. Das trug dem Architekturbüro im vergangenen Jahr eine Anerkennung im Rahmen des Thüringer Staatspreises für Architektur und Städtebau ein. Eine starke regionale Identität findet mittlerweile auch beim breiten Publikum immer mehr Anklang. Das zeigte sich zuletzt am Tag der Architektur im Juni dieses Jahres. Über 200 interessierte Besucher machten sich auf den Weg in den Saale-Holzland-Kreis und besichtigten Fuge No. 1. So wird aus der gefürchteten Landflucht vielleicht künftig eine Landsucht, wer weiß.

Zum Wettbewerb

Die Landesbausparkassen und die Zeitschrift „DAS HAUS“ veranstalten seit 1983 jährlich den Bauherren-Wettbewerb um „DAS GOLDENE HAUS“. In 35 Jahren wurden im Rahmen des Wettbewerbs 360 Objekte ausgezeichnet und insgesamt über eine Million Euro (1.026.500 Euro) an die Preisträger verteilt.

Der diesjährigen Jury gehörten an: Prof. Dipl.-Ing. Claudia Lüling, Professorin für Entwerfen und Gestalten an der University of Applied Science (AUS) Frankfurt, Jens Grelle, Vorstandsvorsitzender der LBS Schleswig-Holstein-Hamburg, und Gunnar Brand, Ressortleiter Bauen & Renovieren DAS HAUS.

Pressekontakt:

Landesbausparkasse Hessen-Thüringen
Referat Kommunikation
Sabine Schmitt
Strahlenbergerstraße 13
63067 Offenbach

Telefon 069 9132-2878, Telefax -82878
E-Mail: sabine.schmitt@lbs-ht.de
Internet: www.lbs.de

  Nachrichten

Deutsche Feuerwehrmänner im Hurrikan-EinsatzBonner Kriseninterventionsteam leistet medizinische Hilfe in Florida (USA)

Berlin (ots) – „Es ist gut, dass deutsche Feuerwehrangehörige nun in Florida vor Ort Hilfe leisten. Professionalität, Erfahrung und Flexibilität sind wichtige Faktoren für den Einsatz in einem Katastrophengebiet“, erklärte Hartmut Ziebs, Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV). Acht Angehörige des Kriseninterventionsteams der Feuerwehr Bonn sind nach Anforderung durch das Auswärtige Amt in durch den Hurrikan „Irma“ betroffenen Gebieten Floridas im Einsatz. „Ich wünsche Ihnen viel Kraft für den anspruchsvollen Einsatz und hoffe, dass Sie verletzungsfrei zurückkehren“, wandte sich Ziebs an die Einsatzkräfte.

Das Auswärtige Amt hatte am Sonntag Voralarm ausgelöst; am Montag flog die achtköpfige Feuerwehrgruppe als Teil des aus 30 Personen bestehenden deutschen Kontingents in die USA. Vor Ort hat sich das Team nun aufgeteilt: Drei Feuerwehrangehörige sind in Tampa aktiv, fünf Teammitglieder helfen in Miami. „Unsere Kräfte leisten deutschen Staatsbürgern vor Ort schnelle medizinische Hilfe und betreuen gegebenenfalls deren Rückführung nach Deutschland. Den örtlichen Behörden stehen sie mit medizinischem, technischem und logistischem Wissen zur Seite“, erläuterte Jochen Stein, Leitender Branddirektor der Feuerwehr Bonn.

Das aktuell aus insgesamt 60 Personen bestehende Kriseninterventionsteam rekrutiert sich aus erfahrenen Feuerwehrleuten und Rettungsassistenten der Berufsfeuerwehr sowie aus dem Pool der Notärzte der Uni-Klinik Bonn und psychosozialen Unterstützungskräften der Notfallseelsorge Bonn/Rhein-Sieg.

Pressekontakt:

Deutscher Feuerwehrverband e. V. (DFV)
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Silvia Darmstädter
Telefon: 030-28 88 48 823
Fax: 030-28 88 48 809
darmstaedter@dfv.org

Facebook: www.facebook.de/112willkommen
Twitter: @FeuerwehrDFV

  Nachrichten

„Junge Freiheit“ ist Alleingesellschafter des neuen Magazins „Cato“

Hamburg (ots) – Der Verlag der Wochenzeitung „Junge Freiheit“ (JF) ist Alleingesellschafter des heute erstmals erscheinenden Magazins „Cato“. Das erklärte dessen Chefredakteur, Andreas Lombard, im Interview mit Mediendienst kress.de.

Mit einer Druckauflage von 50.000 Stück geht die konservativ ausgerichtete Zeitschrift ab heute in den Markt. Die JF „unterstützt den Start unseres Magazins auf Seiten des Vertriebs, sagte Lombard zu kress.de. So erkläre sich auch die zahlreiche Werbung für „Cato“ in der Wochenzeitung. Allerdings erschien heute auch eine viertelseitige Anzeige für das neue Heft in der „FAZ“. Redaktionell sei das neue Magazin jedoch „eigenständig“, betonte der Chefredakteur, der zuvor die „Manuscriptum Verlagsbuchhandlung“ leitete.

Auf die Frage, inwiefern sich sein Blatt von der „Jungen Freiheit“ abgrenze, antwortete Lombard: „Wissen Sie, immer diese Fragen nach Abgrenzungen. Heute ist ja schon wichtig, wer wem die Hand geschüttelt hat, und anschließend soll sich einer vom anderen abgrenzen.“ Das nerve ihn, „weil es von der Sache, also der Sachlichkeit“ ablenke. Die Grenzen von „Cato“ erkenne man an dem, „was Sie nicht im Blatt finden“.

Bezogen auf den Untertitel des Blattes („Magazin für neue Sachlichkeit“) äußerte der 53-Jährige Kritik an den Leitmedien: Die Art der Aufbereitung von Themen sei dort „seltsam homogen“. Es gebe „oft nur graduelle Abweichungen in der Wertung und Einordnung. Konträre Stimmen kommen vielfach nicht zu Wort.“ Die Berichterstattung in den Leitmedien sei „natürlich sachlich – aber eben nicht immer sachlich ausgewogen“.

Mehr auf kress.de, dem Mediendienst: http://nsrm.de/-/4j4

Pressekontakt:

Bülend Ürük
Chefredakteur
Twitter: www.twitter.com/buelend
chefredaktion@newsroom.de
www.kress.de

  Nachrichten

ARTE feiert 20-jähriges Jubiläum des Popkulturmagazins „Tracks“

Strasbourg (ots) – Zwei Jahrzehnte voller Fundstücke und Entdeckungen aus Rock, Pop, Kunst, Netz- und Subkultur: Im September feiert ARTE das 20-jährige Jubiläum des Popkulturmagazins „Tracks“ mit drei Sondersendungen. Zudem überträgt ARTE anlässlich des runden Geburtstags des Magazins das Abschlusskonzert des Reeperbahn Festivals aus der Elbphilharmonie mit Owen Pallett live auf ARTE Concert.

Die Gesellschaft und Popkultur von morgen stehen im Mittelpunkt der ersten Jubiläumsfolge am Freitag, den 8. September, bei der „Tracks“ unter anderem den Oscargewinner und passionierten Umweltschützer Al Gore und die Sängerin Anohni zu Wort kommen lässt. Die Leitfrage der Sendung: Wie könnte „Tracks“ im Jahr 2037 aussehen?

In der Folgewoche, am Freitag, den 15. September, lässt „Tracks“ wie gewohnt seiner Kreativität freien Lauf und stellt dem Zuschauer einige außergewöhnliche Organisationen, Künstler und Musiker vor: Von der satanistischen Religionsgruppe „Satanic Temple“, über die Band „Kokoko!“, die ihre Instrumente aus Fundstücken zusammenbastelt, bis hin zur japanischen Gruppe „Wednesday Campanella“, die aufgrund ihrer verrückten Bühnenshows bekannt wurde.

Zum krönenden Abschluss spult „Tracks“ am 22. September die Archivkassetten zurück und präsentiert die Highlights aus den letzten 20 Jahren. Mit dabei sind unter anderem Noel Gallagher, David Bowie, Lemmy Kilmister und Eminem.

Anlässlich des Jubiläums überträgt ARTE am Samstag, den 23. September ab 20.40 Uhr zusätzlich aus der Elbphilharmonie das Konzert von Owen Pallett – zugleich Highlight und Abschluss des diesjährigen Reeperbahn Festivals – live auf ARTE Concert (concert.arte.tv). Zudem präsentiert „Tracks“ online (tracks.arte.tv) über einen Zeitraum von drei Wochen täglich einen eindrucksvollen Beitrag aus den letzten zwei Jahrzehnten und nimmt seine Fans mit auf eine Zeitreise bis zurück in sein Geburtsjahr 1997.

Das Jubiläumsprogramm im Überblick: 
Freitag, 8. September um 22.40 Uhr: Tracks Special Retro-Future: 20 
Jahre Tracks 
Freitag, 15. September um 22:35 Uhr: Tracks verpennt seinen 20. 
Geburtstag 
Freitag, 22. September um 22:30 Uhr: Tracks Remix: 20 Jahre Tracks 
Samstag, 23. September, um 20.40 Uhr: Owen Pallett - Live aus der 
Elbphilharmonie (ARTE Concert) 

Weitere Informationen zum Jubiläumsprogramm: presse.arte.tv

Pressekontakt:

IRINA LEHNERT / Irina.Lehnert@arte.tv / T +33 88 14 2151 /
@ARTEpresse
ARTE G.E.I.E.
4 quai du Chanoine Winterer, CS 20035, F-67080 Strasbourg Cedex

  Nachrichten

André Poggenburg statt Alice Weidel bei „illner intensiv“ im ZDF

}

ZDF-Moderatorin Maybrit Illner Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/ZDF/Christian Schoppe“

Mainz (ots) – Statt Alice Weidel, Spitzenkandidatin der AfD, tritt heute Abend, Donnerstag, 7. September 2017, 22.45 Uhr, ihr Parteikollege André Poggenburg bei „illner intensiv“ im ZDF auf. Das Thema der Sendung ist: „Angst vor Armut und Krankheit – wer schützt uns im Alter?“ Er diskutiert mit Manuela Schwesig (SPD), Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, und Karl-Josef Laumann (CDU), Sozialminister von Nordrhein-Westfalen.

André Poggenburg, Landesvorsitzender der AfD in Sachsen-Anhalt und Mitglied im Bundesvorstand, kommt für Alice Weidel, die heute Vormittag kurzfristig abgesagt hatte, ohne gegenüber der Redaktion Gründe zu nennen. Die Redaktion hat daraufhin den anderen Spitzenkandidaten der AfD, Alexander Gauland, eingeladen, um der Partei die Gelegenheit zu geben, im Format „illner intensiv“ ihre Position zu vertreten. Alexander Gauland hat diese Einladung mit dem Verweis auf Termingründe nicht angenommen.

Die Sendung wird am frühen Abend im ZDF-Hauptstadtstudio aufgezeichnet.

https://presseportal.zdf.de/pm/wahl-2017/

https://maybritillner.zdf.de

http://heute.de

http://twitter.com/ZDFpresse

http://twitter.com/ZDFheute

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 – 70-13802; Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

  Nachrichten

Star-Osteopathen und neueste Osteopathie-Studien20. internationaler Osteopathie-Kongress des VOD vom 29.09. – 01.10.2017 in Bad Nauheim

Bad Nauheim (ots) – Osteopathie ist gefragt wie nie zuvor. Immer mehr Patienten setzen auf die ganzheitliche Medizin, lassen sich von feinfühligen und jahrelang sensorisch geschulten Osteopathen-Händen untersuchen und behandeln. 100 Jahre nach dem Tod des Osteopathiebegründers Dr. Andrew Taylor Still (1828 – 1917) veranstaltet der Verband der Osteopathen Deutschland (VOD) e.V. seinen 20. internationalen Osteopathie-Kongress in Bad Nauheim unter dem Motto „STILLalive“.

Dabei stehen die Lebendigkeit von Stills Philosophie und die Osteopathie in der heutigen Zeit vom 29. September bis 01. Oktober im Mittelpunkt. Im Bad Nauheimer Conparc Hotel werden rund 300 Osteopathen erwartet, die Vorträge und Workshops von internationalen Star-Osteopathen wie Prof. Renzo Molinari DO (Italien), Jane Stark DO (Kanada), Bruno Ducoux DO (Frankreich) und Christian Fossum DO (Norwegen) besuchen. Thematisch geht es neben Stills Würdigung unter anderem um Osteopathie bei gynäkologischen Beschwerden und die osteopathische Behandlung von Kindern. Details zum umfangreichen Kongress-Programm finden Sie hier: http://www.osteopathie.de/kongress/programm.

Bereits am Donnerstag, 28. September, präsentieren Osteopathen ab 14 Uhr im Conparc Hotel neueste wissenschaftliche osteopathische Studien vor der Akademie für Osteopathie. Darunter sind Studien zur osteopathischen Behandlung von rheumatoider Arthritis, des Impingement-Syndroms der Schulter, von Menschen mit Depression und damit einhergehenden Schlafstörungen und von Jugendlichen mit unspezifischen Kreuzschmerzen.

Hintergrund:

Osteopathie ist eine ganzheitliche, eigenständige Form der Medizin, die Funktionsstörungen ausschließlich mit den Händen diagnostiziert und therapiert. Sie ist bei vielen Krankheiten sinnvoll und behandelt vorbeugend.

Der VOD wurde 1994 in Wiesbaden gegründet und hat mehr als 4300 Mitglieder. Der älteste und mitgliederstärkste Berufsverband Deutschlands verfolgt im Wesentlichen folgende Ziele: Die Etablierung des eigenständigen Berufs des Osteopathen auf qualitativ höchstem Niveau, sachliche und neutrale Aufklärung über Osteopathie und Qualitätssicherung im Interesse der Patienten. Darüber hinaus vermittelt der VOD hoch qualifizierte Osteopathen.

Weitere Informationen: 
Verband der Osteopathen Deutschland e.V. 
Untere Albrechtstraße 15 
65185 Wiesbaden 
Telefon: 0 611 / 5808975 - 0 
info@osteopathie.de
www.osteopathie.de 

Ansprechpartnerin für die Presse:

Michaela Wehr
Tel. 0 15 20 / 2 14 71 05
presse@osteopathie.de

  Nachrichten

Amazon Fashion präsentiert die erste europäische Herbst-/Winterkampagne für find. mit den Must-haves der neuen Saison

}

find., eine neue Marke von Amazon Fashion, startet ihre erste Werbekampagne für Womenswear in Deutschland, England, Frankreich und Spanien. Auf Plakaten, Online und auf www.amazon.de/find zeigt die Kampagne acht ausgewählte Looks für Herbst/Winter 2017. find. greift aktuelle Trends auf, mixt sie mit Streetstyles und kreiert so innovative und …

München (ots) – find., eine neue Marke von Amazon Fashion, startet ihre erste Werbekampagne für Womenswear in Deutschland, England, Frankreich und Spanien. Auf Plakaten, Online und auf www.amazon.de/find zeigt die Kampagne acht ausgewählte Looks für Herbst/Winter 2017. find. greift aktuelle Trends auf, mixt sie mit Streetstyles und kreiert so innovative und erschwingliche Must-haves, die garantiert jeden Kleiderschrank bereichern. Kunden können sich jede Woche auf aufregende Fashion-Neuheiten von find. freuen.

Die find. Herbst-/Winterkollektion besteht aus Highlights wie zweifarbigen Cropped-Jeans mit weitem Bein, einem roten Blumen-Wickelkleid und Sock-Boots in knalligem Pink, sowie zeitlosen Lieblingsteilen wie einem Trenchcoat, einem Slogan T-Shirt und gut sitzenden Jeans. Neben den acht Looks der Kampagne umfasst die Kollektion auch eine Auswahl wandelbarer, modischer Stücke wie eine Biker-Jacke, Lack-Regenmäntel, Samt- und Metallic-Pieces zum Kombinieren, Kleider mit Blumenprints und Stiefeletten mit Kitten Heel.

find. Design Director Karen Peacock über die Kollektion: „Wir lieben Mode und haben während der Kreation auf der ganzen Welt nach Ideen und Inspiration gesucht. Wir schauen uns auch an, was unsere Lieblings-Stilikonen tragen. So legen wir die Key-Pieces der neuen Saison fest, von denen wir glauben, dass Kundinnen sie tragen wollen. Unsere neue Kampagne erweckt den verspielten und unangestrengten Stil von find. zum Leben und erlaubt es Kundinnen, ihren eigenen Stil zu entdecken und durch die Kollektion auszudrücken.“

Die Herbst-/Winterkollektion ist ab dem 4. September auf Amazon.de/find erhältlich. Kunden die aus der find. Kollektion bestellen, profitieren von kostenlosem Rückversand und einer großen Auswahl bequemer Versandoptionen, wie der Lieferung am nächsten Tag mit Amazon Prime.

Pressekontakt:

Für weitere Informationen, Fotos und Musteranfragen kontaktieren Sie
bitte presseanfragen@amazon.de.

  Nachrichten

Bildergalerie – 1982

  1. gmbh kaufen münchen gesellschaft gründen immobilien kaufen  gmbh kaufen mit schulden gmbh anteile kaufen steuer
  2. gesellschaft kaufen was beachten gmbh mantel zu kaufen gesucht  schauen & kaufen gmbh norderstedt gmbh kaufen ohne stammkapital
  3. gesellschaft kaufen in deutschland gesellschaft  gmbh transport kaufen gmbh mantel kaufen zürich
  4. koko gmbh produkte kaufen gesellschaft kaufen gesucht  gmbh kaufen vertrag gmbh mit verlustvorträgen kaufen
  5. gmbh gesetz kaufen gmbh mantel kaufen wiki  Vorrats GmbH gmbh kaufen gesucht
  6. gmbh kaufen stammkapital polnische gmbh kaufen  gesellschaft kaufen kredit zum Verkauf
  7. gmbh mantel günstig kaufen gmbh kaufen steuern  kann eine gmbh wertpapiere kaufen jw handelssysteme gesellschaft jetzt kaufen
  8. gmbh gründen haus kaufen Kapitalgesellschaft  gmbh kaufen ohne stammkapital gmbh mantel kaufen deutschland
  9. gmbh firmen kaufen gesellschaft kaufen mantel  gesellschaft kaufen münchen gmbh mantel kaufen wiki
  10. -GmbH gmbh kaufen mit verlustvortrag  gmbh anteile kaufen vertrag kaufen

gmbh mantel kaufen hamburg gmbh anteile kaufen risiken Werbung GmbH kaufen gmbh mantel zu kaufen

„Wahlradar Gesundheit“: Jetzt online die Wahlkreiskandidaten für den Bundestag suchen

}

„Wahlradar Gesundheit“: Jetzt online die Wahlkreiskandidaten für den Bundestag suchen! Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7002 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/ABDA Bundesvgg. Dt. Apothekerverbände“

Berlin (ots) – Genau einen Monat vor der Bundestagswahl lädt die Initiative „Wahlradar Gesundheit“ die Wähler in Deutschland ein, die Positionen ihrer Direktkandidaten zur Gesundheitsversorgung vor Ort auf der Webseite www.wahlradar-gesundheit.de zu suchen und zu prüfen. Auf einer Deutschlandkarte kann jeder Bürger seinen eigenen Wahlkreis finden und die Antworten der Politiker auf gesundheitspolitische Fragen vergleichen. Wem die Gesundheitsversorgung vor Ort wichtig ist, der kann sie bei seiner Wahlentscheidung am 24. September berücksichtigen.

Schritt für Schritt füllt sich das Portal mit den Antworten der bis zu 1.800 Politiker aus 299 Wahlkreisen: In jedem der Stimmbezirke schickt ein ortsansässiger Apotheker bis zu fünf Fragen an die Direktkandidaten der größeren Parteien. Alle Antworten werden direkt und ungekürzt auf www.wahlradar-gesundheit.de veröffentlicht, so dass sich jeder Wähler selbst ein Bild von den Kandidaten machen kann. Natürlich werden die Antworten bekannter Spitzenpolitiker zusätzlich über Facebook und Twitter verbreitet.

„Wahlradar Gesundheit“ ist eine Initiative der deutschen Apothekerinnen und Apotheker, die die Zukunft der Gesundheitsversorgung vor Ort in den Blickpunkt der Bundestagswahl am 24. September rücken möchte. Die Initiative verzichtet auf Forderungskataloge in Form von Wahlprüfsteinen und will stattdessen einen Dialog zwischen Bürgern und Politikern befördern. Vor vier Jahren bei der Bundestagswahl 2013 hatten 648 Politiker – etwa 40 Prozent aller angeschriebenen Direktkandidaten – auf die Fragen der Initiative geantwortet. Von den 630 tatsächlich gewählten Bundestagsabgeordneten hatten sich 278 beteiligt – das entspricht einer Quote von 44 Prozent.

Weitere Informationen unter www.wahlradar-gesundheit.de

Pressekontakt:

Dr. Reiner Kern, Pressesprecher, 030 40004-132, presse@abda.de

Christian Splett, Pressereferent, 030 40004-137, c.splett@abda.de

  Nachrichten