Tag Archives: gmbh kaufen frankfurt

Streit um Sitz der Zeitungsverleger im Fernsehrat des ZDF: Medienrechtler Hubertus Gersdorf rät zur Klage

Hamburg (ots) – Im Streit um den Sitz der Zeitungsverleger im Fernsehrat des ZDF rät der Medienrechtler Prof. Hubertus Gersdorf dem Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) zu einer Klage. Der Verband habe den „Anspruch, einen Vertreter zu entsenden“, erklärte Gersdorf dem Hamburger Medienmagazin ’new business‘ (www.new-business.de). Der vom BDZV benannte Verleger Valdo Lehari jr. (‚Reutlinger General-Anzeiger‘) wird vom Fernsehrat nicht akzeptiert, da seine Entsendung nicht den Vorschriften des ZDF-Staatsvertrages entspreche, berichtet das Magazin. Der Sitz ist seit über einem Jahr unbesetzt.

Laut Staatsvertrag dürfen dem 60-köpfigen Aufsichtsgremium keine Personen angehören, die Mitglied in „Aufsichtsorganen oder Gremien eines privaten Rundfunkveranstalters“ sind. Lehari leitet den Verwaltungsrat des Privatradios Antenne 1, der über eine Tochterfirma zum Verlag des ‚Reutlinger General-Anzeigers‘ gehört.

Nach Ansicht des Juristen Gersdorf liegt hier zwischen den Beteiligten jedoch kein „ökonomischer Interessenkonflikt“ vor. „Herr Lehari ist nur an einem Hörfunkveranstalter beteiligt. Und das ZDF selbst macht keinen Hörfunk“, auch wenn es Mitglied der Körperschaft Deutschlandradio sei. „Deshalb sollte diese einschränkende Bestimmung“ im ZDF-Staatsvertrag als „privater Fernsehveranstalter“ interpretiert werden und nicht als „privater Rundfunkveranstalter“, erklärte Gersdorf gegenüber ’new business‘. Gersdorf lehrt Staats- und Verwaltungsrecht sowie Medienrecht an der Universität Leipzig.

Pressekontakt:

new business
Volker Scharninghausen
Telefon: 0178/2319953
scharninghausen@new-business.de

  Nachrichten


Streit um Sitz der Zeitungsverleger im Fernsehrat des ZDF: Medienrechtler Hubertus Gersdorf rät zur Klage
firmenanteile gmbh kaufen

Kfz-Gewerbe begrüßt verpflichtende Endrohrmessung im Rahmen der AU

Bonn (ots) – Das Kfz-Gewerbe begrüßt das heutige Votum des Bundesrates, der schärferen Regelungen bei der Abgasuntersuchung (AU) zugestimmt hat. Künftig wird bei der Abgasuntersuchung die so genannte „Endrohrmessung“ Pflicht. ZDK-Präsident Jürgen Karpinski: „Wir haben uns aktiv für diese Modernisierung der AU eingesetzt und begrüßen ausdrücklich das positive Votum des Bundesrates. Die verpflichtende Endrohrmessung dient dem aktiven Umweltschutz und gibt insbesondere den Autofahrern ein Stück mehr Sicherheit.“ Denn entscheidend sei, was hinten rauskomme. Das habe der Abgas-Skandal gezeigt. Die modernisierte AU sei eine Konsequenz aus diesem Skandal. Ein nächster Schritt sollte nun die Hardware-Nachrüstung der Euro 5-Diesel sein. Mit der Kompetenz der über 36 000 anerkannten AU-Betriebe ist die flächendeckende Umsetzung einer modernisierten AU möglich. Jährlich werden in Deutschland rund 24 Millionen Abgasuntersuchungen durchgeführt.

Pressekontakt:

Ulrich Köster, ZDK-Pressesprecher
Tel.: 0228 / 91 27 270
E-Mail: koester@kfzgewerbe.de
Internet: www.kfzgewerbe.de

  Nachrichten


Kfz-Gewerbe begrüßt verpflichtende Endrohrmessung im Rahmen der AU
gmbh kaufen mit verlustvortrag

Kfz-Gewerbe begrüßt verpflichtende Endrohrmessung im Rahmen der AU

Bonn (ots) – Das Kfz-Gewerbe begrüßt das heutige Votum des Bundesrates, der schärferen Regelungen bei der Abgasuntersuchung (AU) zugestimmt hat. Künftig wird bei der Abgasuntersuchung die so genannte „Endrohrmessung“ Pflicht. ZDK-Präsident Jürgen Karpinski: „Wir haben uns aktiv für diese Modernisierung der AU eingesetzt und begrüßen ausdrücklich das positive Votum des Bundesrates. Die verpflichtende Endrohrmessung dient dem aktiven Umweltschutz und gibt insbesondere den Autofahrern ein Stück mehr Sicherheit.“ Denn entscheidend sei, was hinten rauskomme. Das habe der Abgas-Skandal gezeigt. Die modernisierte AU sei eine Konsequenz aus diesem Skandal. Ein nächster Schritt sollte nun die Hardware-Nachrüstung der Euro 5-Diesel sein. Mit der Kompetenz der über 36 000 anerkannten AU-Betriebe ist die flächendeckende Umsetzung einer modernisierten AU möglich. Jährlich werden in Deutschland rund 24 Millionen Abgasuntersuchungen durchgeführt.

Pressekontakt:

Ulrich Köster, ZDK-Pressesprecher
Tel.: 0228 / 91 27 270
E-Mail: koester@kfzgewerbe.de
Internet: www.kfzgewerbe.de

  Nachrichten


Kfz-Gewerbe begrüßt verpflichtende Endrohrmessung im Rahmen der AU
gmbh firmenmantel kaufen

2 Audios



  • 170921_BmE_Eigenkapitalfinanzierung.mp3
    MP3 – 2,3 MB – 02:29

    Download



  • 170921_OTP_Eigenkapitalfinanzierung.mp3
    MP3 – 4,3 MB – 04:41

    Download

Ein Dokument

Berlin (ots) – Anmoderationsvorschlag:

Wer als Unternehmer in Maschinen oder Anlagen investieren oder ein Gebäude bauen will und sich bei seiner Bank über einen Kredit informiert, wird garantiert die Frage hören, wie viel Eigenkapital er denn mitbringt. Um günstige Konditionen für einen Kredit zu bekommen, gilt die Faustregel: Je mehr Eigenkapital, desto besser. Deshalb gilt auch für Existenzgründer oder mittelständische Unternehmer: Ohne Eigenkapital geht nichts. Jessica Martin berichtet.

Sprecherin: Das Eigenkapital ist die finanzielle Grundlage eines Existenzgründers oder Unternehmers und umfasst das gesamte Vermögen, das er in seine Firma einbringt.

O-Ton 1 (Dr. Otto Beierl, 20 Sek.): „Es gibt da verschiedene Formen, die meisten Leute denken sicher ganz klassisch an privates Geld, das in die Firma investiert wird. Eigenkapitel kann aber auch durch Sachwerte wie Maschinen oder Grundstücke eingebracht werden. Auch Gewinn, der nicht ausgeschüttet wird und im Unternehmen bleibt, zählt ebenfalls zum Eigenkapital.“

Sprecherin: Sagt der Stellvertretende Präsident des Bundesverbandes Öffentlicher Banken Deutschlands und Vorstandsvorsitzende der LfA Förderbank Bayern, Dr. Otto Beierl, und erklärt, wie wichtig es ist, über genügend Eigenkapital zu verfügen.

O-Ton 2 (Dr. Otto Beierl, 34 Sek.): „Es verringert sich die Gefahr, dass man Rechnungen etwa nicht bezahlen kann. Wer über ausreichendes Eigenkapital verfügt, ist zudem unabhängiger, weil er schnell und auch flexibel reagieren kann, wenn zum Beispiel kurzfristig eine neue Investition getätigt werden muss. Und Eigenkapital schafft bei Banken und Sparkassen sowie gegenüber den eigenen Geschäftspartnern Vertrauen. Die Ernsthaftigkeit eines Vorhabens oder einer Geschäftsidee lässt sich so leichter einschätzen – und damit auch die Bereitschaft steigern, Kredite zu geben.“

Sprecherin: Wer nicht genügend Eigenkapital aufbringen kann, kann es natürlich aufstocken – mithilfe eines klassischen Bankkredits – aber auch zum Beispiel durch Eigenkapital, …

O-Ton 3 (Dr. Otto Beierl, 34 Sek.): „…das von Dritten zur Verfügung gestellt wird. Das kann beispielsweise über Beteiligungsgesellschaften erfolgen. Ein wesentlicher Vorteil dabei ist: Es erleichtert die weitere Kreditaufnahme und ermöglicht damit Investitionen. Insbesondere Förderbanken sind hier ein wichtiger Partner. Die Beteiligungsgesellschaften innerhalb der LfA-Gruppe bieten Eigenkapital von der sehr frühen Phase bis hin zur klassischen mittelständischen Eigenkapital-Finanzierung bei Sondersituationen wie etwa Sprunginvestitionen oder Nachfolgeregelungen an.“

Sprecherin: Wer so eine Aufstockung plant, sollte sich auf jeden Fall aber immer vorher ausführlich über mögliche Partner informieren:

O-Ton 4 (Dr. Otto Beierl, 21 Sek.): „Wählen Sie diese sorgfältig aus. Haben Sie eine langfristige Zusammenarbeit und die eigenen Ziele fest im Blick. Bei einem Beteiligungsvertrag muss von Anfang an klar geregelt werden, wie man sich gegebenenfalls wieder voneinander trennt. Die Förderbanken des Bundes und der Länder stehen hier allen Interessenten mit Beratungskompetenz zur Seite.“

Abmoderationsvorschlag:

Wenn Ihnen das jetzt zu schnell ging und Sie lieber noch mal alles in Ruhe nachlesen wollen: Alle Informationen und viele weitere konkrete Tipps zum Thema finden Sie natürlich auch im Internet unter www.voeb.de.

Pressekontakt:

Dominik Lamminger
Leiter Leitungsstab Strategie und Kommunikation
Tel.:030/81 92-162
Mail:dominik.lamminger@voeb.de

  Nachrichten

Ängste besiegen durch Palmtherapy®Fachweiterbildung für Ärzte, Heilpraktiker, Psychologen und Coaches

Garmisch-Partenkirchen (ots) – Angst ist in Deutschland zur Volkskrankheit geworden. Viele Patienten suchen hierbei verstärkt auch Therapiemöglichkeiten im Bereich der nichtheilkundlichen Psychologie: Mit einer speziell zugeschnittenen Form der Palmtherapy® des renommierten Schweizer Naturarztes Christian Jäger erlernen Mediziner, Heilkundler und Coaches die Anwendung einer der vielversprechendsten Kurzinterventionsmethoden kennen, die auf der Stimulation der Handinnenflächen basiert.

Über zehn Millionen Deutsche leiden heute unter Ängsten. Fast jeder sechste erwachsene Bundesbürger musste sich schon wegen krankhafter Ängste in ärztliche Behandlung begeben. Auf diesem rasant wachsenden Markt gehört die Palmtherapy® zu den vielversprechendsten alternativen Ansätzen. Denn sie hat ihren Ursprung in der Aufarbeitung und Überwindung von emotionalen Problemen wie Ängsten, Phobien, Wut, Trauer oder Konflikten und hat sich durch die hohe Erfolgsrate sowie ihr wissenschaftliches Fundament über die Jahre als ernsthafte Prozessbegleitung, auch für die Arbeit in Unternehmen, etabliert.

Drei Qualifikationsstufen

Dabei macht sich die Palmtherapy® grundsätzlich die wechselseitige Beziehung von Hand und Gehirn zunutze. Sie basiert auf der Tatsache, dass die Hand mit großen Bereichen der sensorischen und motorischen Großhirnrinde in wechselseitiger Verbindung steht.

Auch bei Angstzuständen sind also nur bestimmte Gehirnareale aktiv, und durch die Stimulation spezifischer Punkte in der Hand wird beim Patienten eine Entspannung hervorgerufen. In Kombination mit einer gezielten Gesprächsführung erfolgt auf diese Weise eine sanfte Lösung der Angst.

Der Schweizer Naturarzt und Heilpraktiker Christian Jäger, der weltweit einzige offizielle Lehrbevollmächtigte dieser Methode, bietet die „Palmtherapy Masterclass-Ausbildung“ für Ärzte, Heilkundler, Psychologen und Coaches in drei Qualifikationsstufen an: Practitioner, Master-Practitioner sowie Master-Professional. In der Palmtherapy-Academy in Garmisch-Partenkirchen wird ein umfangreiches Fachwissen, Detailinformationen und individuelle Anwendungsmöglichkeiten für die eigene Praxis vermittelt.

Pressekontakt:

Palmtherapy-Academy
c/o Christian Jäger
Deutschland:
82496 Oberau
Tel-D: +49-8824-913859
Schweiz:
CH-9042 Speicher
Tel-CH: 044 586 24 88
www.palmtherapy.eu
E-Mail: info@palmtherapy.eu

  Nachrichten

Versandapotheken setzen auf E-Mobilität

Berlin (ots) – Wer Arzneimittel in der Apotheke mit dem Auto abholt, braucht oft mehr Energie als bei der Online-Bestellung; insbesondere, wenn zwei Wege notwendig sind: Die Bestellung und die Abholung. Da trifft es sich gut, dass einer der Hauptlogistiker für die deutschen Versandapotheken, die DHL, zunehmend Elektrotransporter einsetzt und schon heute die größte Elektroflotte Europas betreibt. Somit stärkt jeder, der Arzneimittel online bestellt, die Null-Emissionen-Logistik und trägt zum sinkenden Geräuschpegel auf den innerstädtischen Straßen bei.

Nachhaltigkeit und Umweltschutz – rotes Logo, grünes Handeln

Wer bei dem „roten A“ Medikamente bestellen möchte, kann sein „grünes“, umweltbewusstes Denken in die Tat umsetzen – indem er das Auto stehen lässt, online bestellt und zugleich noch mehr Zeit für Familie, Hobbys oder Sport hat. „Bei ihren Kaufentscheidungen achten immer mehr Menschen auf Umweltaspekte. Versandapotheken bieten mit einem auf Elektromobilität setzenden Logistikdienstleister auch Vorteile beim Umweltschutz – neben einem Vollsortiment, guter Beratung und Komfort“, sagt Christian Buse, Apotheker und Vorsitzender des BVDVA.

Grafik: http://bit.ly/2he7Ng2 
Bildzeile: Elektrofahrzeuge 
schonen die Umwelt - innerstädtisch und auf dem Land 

Über den BVDVA:

Der Bundesverband Deutscher Versandapotheken (BVDVA) ist seit 2004 Interessenvertreter und Dienstleister der zugelassenen deutschen Versandapotheken und schützt deren beruflichen, wirtschaftlichen und politischen Interes-sen. Der BVDVA arbeitet auf Landes- und Bundesebene und engagiert sich für die Sicherstellung einer hohen Qualität der pharmazeutischen Versorgung im Arzneimittelversandhandel, wobei die bestmögliche pharmazeutische Beratung und Betreuung der Patienten im Fokus steht.

Pressekontakt:

Udo Sonnenberg, Tel.: (030) 847 122 68 55, E-Mail: presse@bvdva.de

  Nachrichten

Healthy Living mit der cardioscan GmbH: Ein gesunder Lifestyle durch Medical Fitness und innovative Technologien
Dr. Marc Weitl: „Das Bewusstsein hat sich stark geändert. Heute wollen die Leute wissen, wie es in ihnen aussieht, bevor sie ihren Lebensstil ändern. Und dafür bieten wir mit cardioscan die beste, verständlichste und schnellste Methode am Markt.“ Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/127984 / Die Verwendung dieses Bildes ist …

Hamburg (ots)

   - Unternehmensprofil der cardioscan GmbH, Hamburg
   - Pressebilder zur redaktionellen Verwendung unter 
  www.cardioscan.de/newsroom
   - Weitere O-Töne und Interviewtermine über den Pressekontakt 

Die Hamburger cardioscan GmbH entwickelt MPG-zertifizierte Medizintechnik, Software und Systemlösungen für einen gesunden Lifestyle. cardioscan Produkte motivieren die Menschen dazu, schnell und dauerhaft ein gesünderes Leben zu führen.

Die Firmengeschichte begann 2001 mit einem EKG und Herz-Stresstest, der als Grundlage für die heute verfügbaren Komplettscreenings samt Trainingssteuerung sowie Empfehlungen für die Ernährung gilt.

Das Herzstück ist dabei die schnelle, medizinische Diagnostik durch den innovativen cardioscan Checkpoint. Mit dem modularen System lassen sich in wenigen Minuten valide Körperdaten messen. Die Datenanalyse erfolgt aus Herz- und Stresscheck, Blutdruck und Lebensstil sowie der Körperzusammensetzung (Muskeln, Fett und Wasser).

In der Airzone atmet der Proband entspannt liegend in Intervallen sauerstoffreduzierte Luft. Diese, bisher vor allem im Hochleistungssport eingesetzte Technologie, wird als Intervall-Hypoxie-Training bezeichnet.

Mit mehr als 3.500 bei Kunden installierten Check-Systemen, verfügt cardioscan über eine konkurrenzlose Erfahrung im Bereich Diagnostik und über einen Datenbestand von rund 350 Millionen Einzeldaten, der die wissenschaftliche Basis für die intelligente Software der Produkte ist.

Mit den aus den Check-Systemen resultierenden Ergebnissen und der Webapp vicoach, die bei Bedarf das Training und die Ernährung steuert, können Gesundheitsexperten ganz einfach individuelle Pläne für Ernährung, Training und Entspannung anbieten.

Die vitelements Vitalstoffriegel und Drinks erzielen beeindruckende Ergebnisse bei Übergewichtigen. Sie sind reichhaltig mit Nährstoffen versehen und sorgen für eine Reinigung des Stoffwechsels. Abhängig von Gewicht, Alter und körperlicher Aktivität werden sieben bis neun Riegel über den Tag verteilt gegessen.

Das macht am Ende um die 1.000 Kalorien pro Tag und der Körper bekommt alle Nährstoffe, die er benötigt. So können bis zu 4 Kilogramm in einer Woche abgenommen werden.

Der führende Kopf der cardioscan GmbH ist Dr. Marc Weitl: Der Gründer beschäftigt sich seit über 20 Jahren mit den Einflüssen von Sport und Ernährung auf die Gesundheit. Dr. Marc Weitl ist anerkannter Experte und gefragter Referent für verschiedene unternehmerische und sportmedizinische Themen.

Möglichst viele Menschen durch einfache Diagnostik zum richtigen sowie gesunden Sporttreiben zu motivieren, das ist eine Passion für den ehemaligen Leistungssportler.

Dr. Marc Weitl sagt: „Das Bewusstsein hat sich stark geändert. Heute wollen die Leute wissen, wie es in ihnen aussieht, bevor sie ihren Lebensstil ändern. Und dafür bieten wir mit cardioscan die beste, verständlichste und schnellste Methode am Markt.“

   Die Healthy-Living-Schwerpunkte der cardioscan GmbH: 
   1. Checkpoint: System für einen ganzheitlichen Gesundheitscheck 
   2. Airzone: Technologie für Intervall-Atmung sauerstoffreduzierter
      Luft 
   3. vicoach: Gesundheitsexperten mit individuellen Lösungen 
   4. vitelements: Vollwertige, bekömmliche sowie sättigende
      Vitalstoffriegel 
   5. Academy: Schulungsangebote für Fitness, Sport und Gesundheit 
   Die Healthy-Living-Links der cardioscan GmbH: 
   1. Checkpoint: www.cardioscan.de/produkte 
   2. Airzone: www.cardioscan.de/produkte/#airzone 
   3. vicoach: 
   www.cardioscan.de/vicoach-damit-dein-training-funktioniert 
   4. vitelements: www.vitelements.com 
   5. Academy: www.cardioscan.de/academy 
   Die cardioscan GmbH in Zahlen: 
   1. Markteinführung: 2001 
   2. Firmensitz: Hamburg 
   3. Mitarbeiter: 40 

Die Patente der cardioscan GmbH:

cardioscan wandelt die – für Laien unverständliche – EKG-Kurve in eine für Jedermann sofort verständliche Grafik um. Somit können mögliche Risiken oder akute Stressbelastungen am Herzen frühzeitig erkannt werden. Auf diese Technologie besitzt cardioscan ein internationales Patent.

Pressekontakt:

Julia Womelsdorf
Tel.: +49 (0)40 30 37 23 54
E-Mail: julia.womelsdorf@cardioscan.de

cardioscan GmbH
Valentinskamp 30
D-20355 Hamburg

  Nachrichten

Landschaftsbau

Top Betriebe aus dem Bruchstück Landschaftsbau in Dietingen:

  1. Derzeit noch kein weiterer Eintrag!
  2. Derzeit noch kein weiterer Eintrag!

gmbh & co. kg kaufen gmbh kaufen mit schulden Landschaftsbau gmbh firmenmantel kaufen Vorratskg
gesellschaft kaufen in österreich neuer GmbH Mantel Werbung gmbh kaufen ohne stammkapital deutsche gmbh kaufen

gmbh mit verlustvorträgen kaufen gmbh zu kaufen gesucht Werbung gmbh kaufen in der schweiz  gmbh kaufen ohne stammkapital

EANS-Adhoc: Kapsch TrafficCom AGKapsch TrafficCom erhielt in Sambia einen landesweiten Konzessionsvertrag für die Bereiche Verkehrssicherheit und Verkehrsmanagement

--------------------------------------------------------------------------------
  Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR durch euro
  adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der
  Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------

Joint Ventures/Kooperationen/Zusammenarbeit/Öffentliche
Aufträge/Unternehmen/Verträge
19.09.2017

Wien - Kapsch TrafficCom erhielt von der Regierung Sambias einen landesweiten
Konzessionsvertrag, der die Planung, Errichtung und den Betrieb von Systemen und
Lösungen zur Verkehrsüberwachung, Geschwindigkeits- und Fahrzeugkontrolle sowie
zur Registrierung von Fahrzeugen umfasst. Die unterschiedlichen
Leistungsbestandteile werden in der Anlaufphase eines über 17 Jahre laufenden
Vertrags Schritt für Schritt erbracht.

Kapsch TrafficCom hat für dieses Projekt ein 50/50-Gemeinschaftsunternehmen mit
Lamise Trading Limited, einem sambischen Unternehmen mit Sitz in Lusaka
gegründet. Für die ersten drei Jahre des Auftrags sind Umsätze zwischen EUR 90
Mio. und EUR 110 Mio. zu erwarten. Der Vertrag ist mit der Unterschrift der
sambischen Regierungsvertreter umgehend in Kraft getreten.




Rückfragehinweis:
Alf Netek
Chief Marketing Officer & Press Officer
Kapsch AG
Am Europlatz 2, 1120 Vienna, Austria
Phone: +43 50811 1700
E-mail: alf.netek@kapsch.net

Hans Lang
Investor Relations Officer
Kapsch TrafficCom AG	
Am Europlatz 2, 1120 Vienna, Austria
Phone: +43 50 811 1122	
E-mail: ir.kapschtraffic@kapsch.net

Ende der Mitteilung                               euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------



Emittent:    Kapsch TrafficCom AG
             Am Europlatz  2
             A-1120 Wien
Telefon:     +43 1 50811 1122
FAX:         +43 1 50811 99 1122
Email:    ir.kapschtraffic@kapsch.net
WWW:      www.kapschtraffic.com
ISIN:        AT000KAPSCH9, AT0000A0KQ52
Indizes:     
Börsen:      Wien
Sprache:     Deutsch
 

  Nachrichten