Tag Archives: gmbh kaufen vorteile

Herbert Giess, Chef-Wissenschaftler von NARADA, mit Lead Industry Award ausgezeichnet

Kuala Lumpur, Malaysia (ots/PRNewswire) – Am 20. September wurde Herbert Giess, Chef-Wissenschaftler von NARADA, auf der 17. Asian Battery Conference in Malaysia der International Lead Award verliehen, die höchste Auszeichnung der Branche für Bleibatterien.

Der International Lead Award wird von der International Lead Association prämiert und diese Auszeichnung wurde dem Wissenschaftler überreicht, der langfristige Errungenschaften und Beiträge zur Entwicklung der Industrie für Blei- und Bleisäurebatterien in der ganzen Welt geleistet hat. Bisher sind lediglich 15 Wissenschaftler mit dem Preis ausgezeichnet worden.

Zu den vorherigen Preisträgern gehören Führungspersönlichkeiten aus dem Fachgebiet Blei- und Bleisäurebatterien, darunter der berühmte Wissenschaftler Academician Pavlov, der Erfinder der Blei-Kohle-Batterie Doctor Lam. Die Auszeichnung ist eine Anerkennung seiner Leistungen zu dieser Industrie.

Herr Herbert Giess wurde 1945 in Deutschland geboren, ist Vorsitzender der IEC / TC21 International Electrotechnical Standardization Agency, Begründer des IEC 61427 Energy Storage International Standard und IEC 60896-21 / 22 International Standard für VRLA-Batterien und hat als geschäftsführender Vorsitzender viele Male die International Lead Acid Battery Conference unterstützt. Seit 2004 ist Herr Giess als Chef-Wissenschaftler von NARADA tätig.

Seit langer Zeit beschäftigt er sich auf internationaler Ebene mit der Grundlagenforschung zur chemischen Energieversorgung und anwendungsorientierter Forschung. Er wurde ebenfalls mit dem Preis für herausragende Leistungen der internationalen Batterie-Branche ausgezeichnet, dem IEC 1906 International Standard Best Model Award.

Auf der Konferenz wurden die Leistungen von Herrn Herbert Giess von der International Lead Association hoch gewürdigt: er ist im Bereich der Forschung zu Bleisäurebatterien führend und widmet sich seit 50 Jahren insbesondere dem Gebiet der Werkstoffwissenschaft und Elektrochemie. Seine Beiträge zur Entwicklung der Industrie für Bleisäurebatterien sind weithin bekannt.

NARADA POWER SOURCE CO.,LTD.
2F, Building B, No. 48 Zijinghua Road, Hangzhou, China 
Tel.: +86-571-56975980/56975956
Fax: +86-571-56975955
Website: www.naradapower.com 
E-Mail: intl@narada.biz

Foto - https://mma.prnewswire.com/media/559935/Herbert_Giess.jpg  

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/559937/narada_logo.jpg

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/559936/International_Lead_Award.jpg

Pressekontakt:

George Chong
+86-13925286874
zq@narada.biz

  Nachrichten


Herbert Giess, Chef-Wissenschaftler von NARADA, mit Lead Industry Award ausgezeichnet
gesellschaft kaufen kredit

Supermicro bringt neue disaggregierte 6U SuperBlade-Serversysteme für die Unterstützung von Rack-Scale-Design und freier Luftkühlung heraus

San Jose, Kalifornien (ots/PRNewswire)Bis zu 14 Blade-Server je 6U-Gehäuse mit maximaler Speicherkapazität, NVMe und Backup-Stromversorgung über Batterie (Battery Backup Power, BBP), 25G- (100G-)Ethernet-Schalter für Anwendungen in Unternehmen, in der Cloud und in Rechenzentren

Super Micro Computer, Inc. (NASDAQ: SMCI), ein weltweit führendes Unternehmen in Rechen-, Speicher- und Netzwerktechnologien und Green Computing, hat heute die Verfügbarkeit seiner neuen 6U SuperBlade®-Lösungen bekannt gegeben, die für die Unterstützung der neuesten Prozessorgeneration und auch für zukünftige Prozessoren ausgelegt sind.

Das neue SuperBlade®-System bringt Rechen-, Netzwerk- und Speicherleistung in einem 6U-Gehäuse mit 10 bzw. 14 Blade-Servern, bis zu 28 U.2 NVMe oder 42 SAS SSDs und bis zu vier 25G-/10G-Ethernet-Schaltern zusammen, wobei die Unterstützung für 50G- und 100G-Netztwerk-Lösungen demnächst hinzukommt. Der Blade-Server unterstützt Intel® Xeon® Scalable-Prozessoren (bis zu 205 Watt) mit 24 DIMM-Slots (2-Socket-Blade) und 12 DIMM-Slots (1-Socket-Blade) und sorgt für maximale Leistung und Effizienz. Außerdem unterstützt der Server M.2 NVMe, Intel Optane(TM) und Apache Pass. Das Gehäuse nutzt dieselben Ethernet-Schalter, dieselben Chassis-Managementmodule und dieselbe Software wie 8U/4U SuperBlade- und 6U/3U MicroBlade-Systeme, um für eine höhere Verlässlichkeit, bessere Betriebsfähigkeit und einen erschwinglicheren Preis zu sorgen.

„Unser neues 6U SuperBlade-Design baut auf dem Erfolg unseres 8U/4U SuperBlade® auf, den wir Anfang des Jahres herausgebracht haben“, sagte Charles Liang, Präsident und CEO von Supermicro. „Mit bis zu 14 auf Intel® Xeon® Scalable-Prozessoren basierenden Blade-Servern mit maximaler Speicherkapazität, NVMe, BBP und Unterstützung für 25G-Ethernet-Schalter können unsere Unternehmenskunden, Kunden in der Cloud und Rechenzentren von der hochleistungsfähigen und hoch dichten Lösung profitieren. Die disaggregierte Architektur löst die Abhängigkeiten zwischen den wichtigsten Server-Subsystemen auf und ermöglicht ein unabhängiges Upgrade von CPU und Arbeitsspeicher, I/O, Festspeicher und ebenso Stromversorgung und Kühlung. Ab sofort kann jede Komponente planmäßig erneuert werden, um gemäß dem Moore’schen Gesetz Verbesserungen bei Leistung und Effizienz zu erreichen, anstatt darauf zu warten, dass eine Kompletterneuerung des gesamten Servers an der Reihe ist.“

„Eine disaggregierte Server-Architektur ermöglicht die unabhängigen Upgrades der Rechenmodule, ohne den Rest des Gehäuses, einschließlich Netzwerk, Festspeicher, Ventilatoren und Netzteile, die seltener erneuert werden müssen, zu ersetzen“, sagte Shesha Krishnapura, Intel Fellow und Intel IT CTO. „Durch Disaggregierung von CPU und Arbeitsspeicher kann jede Ressource unabhängig erneuert werden, was es Rechenzentren ermöglicht, die Kosten bei den Erneuerungszyklen zu senken. Schaut man sich einen drei- oder fünfjährigen Erneuerungszyklus an, wird ein SuperBlade® mit der disaggregierten Rack-Scale-Design Server-Architektur von Intel im Durchschnitt einen leistungsfähigeren und effizienteren Server zu geringen Kosten bereitstellen, als dies herkömmliche Rip-and-Replace-Modelle tun, weil er Rechenzentren die Möglichkeit bietet, die Übernahme neuer und besserer Technologien unabhängig optimal zu gestalten.“

Supermicro SuperBlade-Systeme bieten die perfekten Building-Blocks für eine Rack-Scale-Design (RSD-)Lösung für Rechenzentren. Mit bis zu 90 Prozent weniger Kabeln im Vergleich zu 1U-Server-Lösungen verringern sich die Gesamtbetriebskosten (Total Cost of Ownership, TCO). Zudem wird der Luftdurchsatz erheblich verbessert, was im Gegenzug die Belastung der Ventilatoren verringert, wodurch sich noch geringere Betriebskosten (Operating Expense, OPEX) ergeben. Eine bis zu 54-prozentige Verbesserung bei der Energieeffizienz der Ventilatoren wird mithilfe der von sämtlichen der 14 SuperBlade-Server gemeinsam genutzten acht Ventilatoren und integrierten Stromversorgungsmodule erreicht. Diese Lösungen werden frei vom Lock-in-Effekt zusammen mit dem offenen Industriestandard IPMI 2.0 ausgeliefert und mit Redfish APIs, die darauf ausgelegt sind, Verwaltungsaufwendungen in Großrechenzentren zu senken. Mit bis zu 98 Dual- oder Single-Socket-Blade-Servern mit 25G- oder 10G-Ethernet-Schaltern je 42U-Rack sind die neuen 6U SuperBlade-Systeme perfekt für ein breites Anwendungsspektrum in Unternehmen, in der Cloud und in Rechenzentren geeignet. Dazu gehören:

- Virtualisierung 
- Simulation, CAE, EDA 
- Künstliche Intelligenz (KI) 
- Big Data / Business Intelligence 
- ERP / CRM 
- Hochleistungsrechnen (HPC) 

Ein einzigartiges optionales Modul für eine Backup-Stromversorgung über Batterie (Battery Backup Power, BBP) bietet eine angemessene Stromversorgung des Gehäuses für den Fall einer Notfallabschaltung oder eines Stromausfalls. Dieses ergänzt die Zuverlässigkeit des Systems, da es Datenkorruption und Datenverlust während eines Übergangs aufgrund einer Unterbrechung durch Stromausfall verhindert. Der Einsatz einer teuren Lösung für eine unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) wird dank des zur Verfügung stehenden BBP-Moduls ebenfalls optional.

6U SuperBlade-Server                         Produktnr.          
Single-Socket-Blade                          SBI-6419P-C3N       
Dual-Socket Blade                            SBI-6429P-C3N       
6U SuperBlade-Gehäuse                        Produktnr.          
Standardgehäuse                              SBE-614E-822/622/422
Geeignet für Backup-Versorgung über Batterie SBE-614EB-422        

Umfassende Informationen zu den Supermicro SuperBlade-Produktserien erhalten Sie unter https://www.supermicro.com/products/SuperBlade/.

Folgen Sie Supermicro auf Facebook und Twitter, um die aktuellsten Nachrichten und Ankündigungen des Unternehmens zu erhalten.

Über Super Micro Computer, Inc. (NASDAQ: SMCI)

Supermicro® (NASDAQ: SMCI), der führende Wegbereiter im Bereich hochleistungsfähiger und hocheffizienter Servertechnologie, zählt weltweit zu den führenden Anbietern von fortschrittlichen Server Building Block Solutions® für Rechenzentren, Cloud Computing, Unternehmens-IT, Hadoop/Big Data, HPC sowie eingebetteten Systemen. Im Rahmen der „We Keep IT Green®“-Initiative engagiert sich Supermicro für den Umweltschutz und bietet Kunden die energieeffizientesten und umweltfreundlichsten Lösungen am Markt.

Supermicro, SuperServer, Server Building Block Solutions, SuperBlade und We Keep IT Green sind Warenzeichen und/oder eingetragene Warenzeichen von Super Micro Computer, Inc.

Alle anderen Marken, Namen und Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.

SMCI-F

Foto – http://mma.prnewswire.com/media/559893/Supermicro_6U_SuperBlade_Enclosure.jpg

Pressekontakt:

Michael Kalodrich
Super Micro Computer, Inc.
michaelk@supermicro.com

  Nachrichten


Supermicro bringt neue disaggregierte 6U SuperBlade-Serversysteme für die Unterstützung von Rack-Scale-Design und freier Luftkühlung heraus
gmbh anteile kaufen+steuer

Sirius International Insurance Group, Ltd. gibt Anleihe der Art „Floating Rate Callable Subordinated Notes“ mit Fälligkeit 2047 aus

Hamilton, Bermuda (ots/PRNewswire) – Sirius International Insurance Group, Ltd. („Sirius“) gab heute bekannt, dass es über ihre indirekt, mehrheitliche Tochtergesellschaft Sirius International Group, Ltd. erfolgreich eine Anleihe mit dem Ausgabepreis von 2,75 Milliarden Schwedischen Kronen („SEK“) (rund 340 Millionen USD) in der Form von „Floating Rate Callable Subordinated Notes“ („Floater“) ausgegeben hat. Dieser Floater stellt bis dato die größte Versicherungs-Hybridausgabe in SEK dar. Die Laufzeit der Anleihe wurde auf 30 Jahre festgelegt, sie kann aber nach fünf Jahren zu pari notiert werden und sie hat eine Floating Rate mit einem Kupon von 3-Monats-STIBOR +400 Basispunkte (ca. 3,6 % bei Durchführung).

Die Gewinne von der Transaktion werden von Sirius International Group, Ltd. zum Rückkauf aller vorhandenen Perpetual Non-Cumulative Preference Shares („Vorzugsaktien“) und zu anderen allgemeinen Unternehmenszwecken verwendet.

Die Ausgabe der Anleihe kommentierte Allan Waters – President, Geschäftsführer und Vorsitzender von Sirius – mit den Worten: „Diese kostengünstige Transaktion zeigt, dass für Sirius Kapital auf globaler Ebene verfügbar ist, da wir eine Führungsrolle im Versicherungsmarkt spielen. In den vergangenen zwölf Monaten konnten wir Finanzierungen von über 740 Millionen USD von Investoren aus aller Welt erzielen. Rund 364 Millionen USD kommen von europäischen Investoren, rund 265 Millionen USD von asiatischen Investoren und rund 112 Millionen USD von US-Investoren. Dies verbessert die Qualität des Kapitals auf unserer Bilanzaufstellung. Dieser Zugang zu globalen Märkten ist eine Stärke, die wir in Zukunft mit Sicherheit weiter ausschöpfen möchten.“

Der Floater wird sowohl von S&P als auch von Fitch als BB+ eingestuft. Der Floater wird voraussichtlich als Tier 2 Capital laut der Solvenzregeln der Bermuda Monetary Authority sowie als „Intermediate Equity“ von S&P und als 100 % Kredit laut dem Capital Adequacy Ratio von Fitch eingestuft.

Sirius Group ist eine Beteiligungsgesellschaft mit Sitz in Bermuda. Sie unterhält (Rück-)Versicherungsunternehmen in Bermuda, Stockholm, New York und London. Unter Verwendung von disziplinierten and professionellen Risikoübernahmen, hochwertiger Risikoeinschätzung und branchenführender Preisvorgabetechnik bieten die Tochterunternehmen der Sirius Group eine branchenübergreifende (Rück-)Versicherungskapazität in mehr als 140 Ländern an, einschließlich einer führenden Kapazität für Immobilien, Unfall & Gesundheit und andere gefährdete Bereiche. Nähere Informationen auf der Website der Sirius Group unter www.siriusgroup.com.

Logo: https://mma.prnewswire.com/media/435108/Sirius_Group_Logo.jpg

Pressekontakt:

Kip Oberting
Chief Financial Officer
Sirius International Insurance Group, Ltd.
603.277.3415

  Nachrichten


Sirius International Insurance Group, Ltd. gibt Anleihe der Art „Floating Rate Callable Subordinated Notes“ mit Fälligkeit 2047 aus
gmbh gesellschaft kaufen münchen

Albumcover GWEN STEFANI „You Make It Feel Like Christmas“ / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/23162 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/Universal Music Deutschland“

Berlin (ots) – Der rote Lippenstift ist ihr Markenzeichen – und könnte bei ihrem nächsten Album nicht perfekter sein: No Doubt-Frontfrau und Fashion-Ikone Gwen Stefani („Hollaback Girl“) veröffentlicht am 06. Oktober ihr erstes Weihnachtsalbum „You Make It Feel Like Christmas“! Der gleichnamige Titeltrack und die erste Single ist ein Duett mit Country-Star Blake Shelton. Was die Fans der Sängerin und Style-Queen auf dem Weihnachtsalbum erwartet? Die perfekte Mischung aus sechs neuinterpretierten Weihnachtsklassikern (u.a. „Jingle Bells“, „White Christmas“ und „Last Christmas“) und sechs brandneuen Songs von Gwen Stefani.

Produziert wurde „You Make It Feel Like Christmas“ von busbee (u.a. Pink, Christina Aguilera, Timbaland) und Eric Valentine (u.a. Maroon 5, Good Charlotte). Geschrieben und komponiert wurden die neuen Songs von Gwen Stefani, busbee und Tranter. „You Make It Feel Like Christmas“ erscheint als Standard und Deluxe Edition. Letztere beinhaltet neben dem Album u.a. ein 24-seitiges Booklet, in dem nicht nur die Entstehung des Albums beleuchtet wird, sondern auch persönliche Weihnachtsfotos der US-Sängerin zu sehen sind. Die erste Single ist zweifellos etwas ganz Besonderes: Das Duett entstand gemeinsam mit Blake Shelton, seinerseits Country-Superstar, The Voice-Coach-Kollege von Stefani im TV und auch ihr neuer Partner im echten Leben. Auf ihren Social Media Kanälen hat Gwen ihre Fans in der Vergangenheit auch an ihrer neuen Liebe teilhaben lassen – jetzt lädt die Sängerin alle zu ihrer etwas anderen Weihnachtsparty ein.

Pressekontakt:

giang.reinemer@umusic.com

  Nachrichten


GWEN STEFANI kündigt Weihnachtsalbum „You Make It Feel Like Christmas“ an
gesellschaft kaufen was ist zu beachten

Ohoven: Theresa May vergibt Chance auf Neuanfang bei Brexit-Verhandlungen

Berlin (ots) – Zur Rede der britischen Premierministerin Theresa May erklärt der deutsche und europäische Mittelstandspräsident Mario Ohoven: „Theresa May hat mit ihrer enttäuschenden Rede in Florenz die Chance für einen Neuanfang in den Brexit-Verhandlungen vertan. Frau May muss endlich die Politik des Rosinenpickens beenden. Jetzt ist es an Brüssel, die Weichen für einen geregelten Brexit zu stellen. Was die deutsche Wirtschaft vor allem braucht und erwartet, ist Planungs- und Investitionssicherheit. Drohende Zölle und bürokratische Handelshemmnisse sind das genaue Gegenteil davon und stellen schon jetzt eine erhebliche Beeinträchtigung des Investitionsklimas dar. Die deutsche Wirtschaft ist auf das Engste mit der britischen Wirtschaft verknüpft: Für das Vereinigte Königreich sind wir vor den USA der wichtigste Handelspartner, für Deutschland ist das Vereinigte Königreich der dritt wichtigste Exportmarkt. Mehr als 2.500 deutsche Unternehmen, darunter viele Mittelständler, verfügen über eigene Niederlassungen in Großbritannien, umgekehrt sind hierzulande rund 3.000 britische Unternehmen engagiert. Insgesamt sind bei uns 750.000 Arbeitsplätze betroffen.

Der europäische Binnenmarkt nützt allen Partnern. Am Ende des Weges sollte daher ein weicher Brexit stehen, der die enge wirtschaftliche Beziehung zwischen Großbritannien und der EU erhält. Es ist wichtig, dass Großbritannien im Binnenmarkt und in der Zollunion bleibt, oder dass das Vereinigte Königreich einem Abkommen wie der Europäischen Freihandelszone beitritt, ähnlich wie Norwegen oder Island.

Pressekontakt:

BVMW Pressesprecher
Eberhard Vogt
Tel.: 030 53320620
Mail: presse@bvmw.de

  Nachrichten


Ohoven: Theresa May vergibt Chance auf Neuanfang bei Brexit-Verhandlungen
gmbh deckmantel kaufen

gmbh firmen kaufen

Geschäftsideen gmbh firmen kaufen – Vielleicht passend für den erfolgreichen Start in Wremen

Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/127907 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/Med 360°“

Ratingen (ots) – Als neue Abteilung bereichert das Schmerzzentrum 360° ab sofort das medizinische Angebot der Ratinger Fachklinik 360° an der Rosenstraße. Im Mittelpunkt steht die Abklärung und Behandlung akuter und chronischer Schmerzen. Das Ziel der Mediziner und Therapeuten ist, den Patienten von seinen Schmerzen zu befreien und ihm möglichst viel seiner Lebensqualität zurückzugeben.

Prof. Dr. Johannes Güsgen, Geschäftsführer der Fachklinik 360°, freut sich: „Nach der Eröffnung der Wahlleistungsstation ist dies der nächste konsequente Schritt, unserem hohen Anspruch im Zeichen der Patienten-Gesundheit gerecht zu werden.“ Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer, dessen Philosophie und spezielle Mikrotherapie wichtiger Bestandteil des Schmerzzentrums ist, unterstützt das neue Angebot von Herzen und mit Kräften: „Ich kann mir keinen besseren Vertreter der Grönemeyer Medizin in Ratingen vorstellen als Klaus-Peter Renckhoff.“

Chefarzt Klaus-Peter Renckhoff leitet ab sofort die neue Abteilung für spezielle und interdisziplinäre Schmerztherapie. Der Mikrotherapeut bietet stationäre und tagesstationäre therapeutische Hilfe gegen den Schmerz, im Mittelpunkt stehen die umfassende Diagnostik unklarer Schmerzbilder und die Behandlung akuter und chronischer Schmerzen. Ein Schwerpunkt der Arbeit wird der Kampf gegen Rückenleiden sein.

Das Schmerzzentrum 360° arbeitet multimodal, das heißt: Hier rücken Ärzte und Therapeuten verschiedener Fachrichtungen gemeinsam dem Schmerz zu Leibe. Dies sind im Einzelnen: Orthopäden, Chirurgen, Anästhesisten, Mikrotherapeuten, Radiologen, Psychologen und Physiotherapeuten. Sie stehen jederzeit im engen Austausch und sorgen somit für ein ganzheitliches Behandlungskonzept. Im Bereich der speziellen Schmerztherapie kann das Team auf die Expertise von Dr. med. Cornelia von Laue-Jandt bauen. Das Spezialgebiet der Fachärztin für Anästhesie, Intensivmedizin und spezielle Schmerztherapie ist die multimodale Schmerztherapie. Der bundesweit renommierte Wirbelsäulenchirurg Dr. Erdogan Altunok gehört ebenfalls zum Team. Er ist Facharzt für Orthopädie, Unfallchirurgie und Chirurgie. Die Schwerpunkte des Chefarztes für Unfall- und Wirbelsäulenchirurgie liegen u.a. im Bereich der (operativen) konservativen Behandlung von Wirbelsäulenerkrankungen. Zudem ist er spezialisiert auf die konservative und operative Behandlung im Kampf gegen chronische Schmerzen.

Chefarzt Klaus-Peter Renckhoff hat lange Jahre im Bochumer Grönemeyer Institut als Mikro- und Schmerztherapeut gearbeitet. Die Grönemeyer Medizin nach Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer stellt die Mikrotherapie in den Mittelpunkt. Sie verbindet einen ganzheitlichen Ansatz, der Körper, Geist und Seele gleichermaßen umfasst, mit dem Prinzip „von leicht nach schwer“. Dabei wird aus dem breiten Spektrum zwischen Hightech und Naturheilkunde geschöpft. Gleichzeitig finden möglichst schonende diagnostische und therapeutische Verfahren, wie durch Computertomographie begleitete punktgenaue Injektionen, Anwendung.

Ein wesentlicher Fokus von Klaus-Peter Renckhoff liegt im Bereich der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule: Hier kommen u.a. die epidurale oder laterale periradikuläre Therapie (PRT) zum Einsatz. Zudem aber auch Verfahren der Denervation (Verödung), Fassetteninfiltration (FAB) oder die Lösung von Blockaden des Iliosakralgelenks (ISG).

Zur Fachklinik 360°

Gesundheit für den Bewegungsapparat aus einer Hand. Das ist das erklärte Behandlungsziel in der interdisziplinären Fachklinik für Gelenk-, Wirbelsäulen- und Knochenerkrankungen. Die Fachklinik 360°, eine der führenden Fachkliniken für Orthopädie und Rheumatologie in NRW, setzt auf schonende Operationstechniken und individuell abgestimmte Behandlungsmethoden, um ihren Patienten wieder zu mehr schmerzfreier Beweglichkeit zu verhelfen. Die Fachklinik ist spezialisiert auf degenerative und rheumatologische Gelenkerkrankungen und Verletzungen des Stütz- und Bewegungsapparates. Der Mensch steht im Mittelpunkt. Wir bieten jedem Patienten, ob gesetzlich oder privat versichert, die bestmögliche, individuell auf ihn zugeschnittene und umfassende Betreuung, die weit über den Klinikaufenthalt hinausgeht. Dabei stellen wir uns und unsere Prozesse mit einem konsequenten Qualitätsmanagement regelmäßig auf den Prüfstand und entwickeln uns weiter. In fachlicher Hinsicht entsteht hohe Qualität nicht nur aus dem Einsatz modernster OP-Techniken, sondern vor allem aus einem gelungenen Austausch. Wir kooperieren eng mit den niedergelassenen Kollegen, um eine optimale Therapie der Patienten und die Umsetzung der gemeinsamen Ziele zu erreichen. Kooperation erfolgt intern und extern in den Bereichen Orthopädie / Traumatologie, Anästhesie- und Intensivmedizin, Radiologie und Nuklearmedizin, Schmerztherapie und Rehabilitation, Orthopädietechnik und Physiotherapie 360°.

Chronische Rückenschmerzen – mögliche Folgen und Gegenmaßnahmen

Schmerzen im Allgemeinen und über Monate anhaltende Rückenschmerzen im Besonderen können alle Lebensbereiche erheblich beeinflussen. Häufige ebenfalls schmerzhafte Folgen sind unter anderem Angst vor schmerzauslösender Bewegung, Traurigkeit, Aggression, sozialer Rückzug bei Hobbys, Freunden und in der Partnerschaft oder Arbeitsplatzverlust.

Betroffene können diesen Kreislauf durchbrechen. Durch einen psychologischen Behandlungsansatz lernen sie, dass Schmerz keine statische, unveränderliche Tatsache ist. Dass es möglich ist, aktiv auf die Schmerzwahrnehmung und Schmerzbewertung Einfluss zu nehmen. Denn die körperlichen Folgen chronischer Schmerzen wie Schonung, Muskelabbau, zusätzliche Muskelverspannung aufgrund von Trainingsmangel einerseits und innerer Anspannung andererseits lassen sich gezielt mit verschiedenen physiotherapeutischen Maßnahmen behandeln.

Ziel eines multimodalen Behandlungsansatzes ist es, für jeden Schmerzerkrankten aktive Bewältigungswege zu entwickeln, um mehr Aktivität und Aktionsmöglichkeiten und damit mehr Lebensqualität trotz vorhandener Schmerzen zu erreichen. Auch wenn sich der oft geäußerte Wunsch nach Schmerzfreiheit nicht immer erreichen lässt, so kann doch das Leiden am Schmerz erheblich reduziert werden, und die aktive Lebensgestaltung gewinnt neue Freiheitsgrade.

Eine intensive stationäre Behandlung im Konzept der speziellen und interdisziplinären Schmerztherapie dauert 10 bis 14 Tage. Sie startet am Aufnahmetag. Mit der Therapie wird bereits am selben Tag begonnen.

Fakten aus Therapie und Praxis

In Abhängigkeit von der Ursache der Beschwerden kommen folgende Anwendungen – in unterschiedlichem Umfang – zum Einsatz:

- Tägliche Visite eines interdisziplinären Teams
- Tägliche physiotherapeutische Behandlung (manuelle Therapie,
  stabilisierende Wirbelsäulengymnastik, Mobilisation,
  gerätegestützte Krankengymnastik, Wassergymnastik, Walking) in
  Zusammenarbeit mit ansässiger Abteilung für Physiotherapie 360°
- CT- oder MRT-gesteuerte Interventionen an der Wirbelsäule - dazu
  gehören Periradikuläre Therapien, Facetten- und
  Iliosakralgelenksblockaden und -verödungen (u.a.
  Radiofrequenzablation), Diskographie und Dekompression von
  Bandscheiben, Kypho- und Vertebroplastie von Wirbelkörpern
- Reizstromverfahren (TENS, Muskelstimulation)
- Ggf. neurochirurgische Vorstellung/Untersuchung
- Differenzierte medikamentöse Schmerztherapie, Überprüfung laufender
  Medikamenteneinnahmekonzepte, medikamentöse Um- und Neueinstellung,
  ggf. Medikamentenentzug in Abstimmung mit einem Arzt aus der
  Abteilung für Spezielle Schmerztherapie
- Psychologische Betreuung mit Gruppentherapien, Entspannungsübungen
  und Vorträgen zum Thema Schmerz (Schmerzedukation); der
  psychologische Ansatz zur Behandlung von chronischen
  Schmerzstörungen und wichtiger Begleiterkrankungen
- Wöchentlicher Schmerzkonferenz-Austausch über das aktuelle
  Krankheitsbild der einzelnen Patienten, um weitere Vorgehensweise
  zu planen 

Ursachen von Rückenschmerzen – Drei Fragen an Klaus-Peter Renckhoff

Jeder zweite Patient, der eine orthopädische Praxis oder eine zentrale Notaufnahme aufsucht, tut dies aufgrund akuter oder chronischer Wirbelsäulenbeschwerden – was bedeutet das in der Praxis?

Auf Ruhrpott-Deutsch – „Rücken“ ist allgegenwärtig und nimmt zu. Wir sehen, wie verbreitet dieses Leiden in der Bevölkerung ist und welch‘ großer Bedarf an therapeutischer Intervention schon jetzt besteht. Wenn nicht gerade eine schwere neurologische Störung wie eine Blasen- und Darmfunktionsstörung oder ein beginnendes bzw. bestehendes Querschnittssyndrom vorliegen, werden Rückenschmerzen zunächst konservativ, also nicht-operativ, behandelt. In der Regel kann eine solche Therapie ambulant durch einen Orthopäden, Schmerztherapeuten, Chirurgen, Neurochirurgen oder Radiologen in der Praxis erfolgen. Reicht diese Behandlung nicht aus, greift die konservative, stationäre Multimodale Therapie des Schmerzzentrums 360° in Ratingen.

Woher können akute, tiefsitzende Rückenschmerzen kommen

Sie sind häufig auf ein Verheben oder eine ruckartige Bewegung zurückzuführen. Oftmals treten sie aber auch auf, ohne dass wir uns an ein passendes „Ereignis“ erinnern können. Ursache sind nicht selten auch Verrenkungen, Blockaden oder Reizungen der kleinen Wirbelgelenke. Daneben kann es sich aber auch um einen Bandscheibenvorfall (Prolaps) oder eine Bandscheibenvorwölbung (Protrusion) handeln. Das besonders dann, wenn der Schmerz in die Umgebung – zumeist in die Beine – ausstrahlt. Entscheidend für die Art der Weiterbehandlung von Rückenschmerzen sind eventuell begleitend auftretende neurologische Ausfallerscheinungen. Dies können etwa Taubheits- oder Kribbel-Missempfindungen oder auch Schwächegefühle in den Beinen sein. Der Auslöser ist meist ein Bandscheibenvorfall, welcher sich operativ oder konservativ behandeln lässt. Bei Blasen- oder Darmfunktionsstörungen ist allerdings eine sofortige operative Intervention erforderlich.

Wie können chronische Wirbelsäulenbeschwerden entstehen?

Sie entstehen in der Regel aufgrund degenerativer Veränderungen. Diese können allerdings auch akute Schmerzepisoden auslösen. Weitere Ursachen können sein: Wirbelgleiten (Spondylolisthesis), Wirbelkörpereinbrüche bei Osteoporose, Wirbelkörpermetastasen oder eine Spinalkanalstenose bzw. Tumoren im Rückenmarkskanal.

Schmerzzentrum 360°
Rosenstraße 2
Sekretariat: Brigitte Harder
Telefon: 02102 206 - 5118
Telefax: 02102 206 - 5117 

Pressekontakt:

Medienkontakt: Peter Ring, Pressestelle Fachklinik 360°
Telefon: 02171 7272-262 www.fachklinik360grad.de E-Mail:
Peter.Ring@med360Grad.de

  Nachrichten